Der Aufsichtsrat wird von der Generalversammlung jeweils für die Dauer von 3 Jahren aus dem Kreis der Mitglieder gewählt. Er überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes und kontrolliert die Geschäftsergebnisse. Er wirkt bei wesentlichen unternehmerischen Entscheidungen in gemeinsamen Gremiensitzungen von Vorstand und Aufsichtsrat mit und wird regelmäßig vom Vorstand über die laufenden Geschäfte informiert. Der Aufsichtsrat prüft zudem den Jahresabschluss und berichtet einmal jährlich in der Generalversammlung über diese Prüfung.

Der Aufsichtsrat der Genossenschaft besteht aus derzeit 8 engagierten Personen und setzt sich wie nachfolgend dargestellt zusammen.

Vorsitzender des Aufsichtsrates

Bernd Wesselbaum
Vorstandsvorsitzender Volksbank Hellweg eG

„Unsere Energieversorgung muss sich deutlich stärker als bisher auf erneuerbare Energien umstellen. Sonne, Wind und Wasser leisten den entscheidenden Beitrag gegen die Klimaerwärmung und machen uns unabhängiger bei geopolitischen Krisen. Mein Wunsch ist es, dass immer mehr Menschen ihren Energiebedarf aus erneuerbaren Energien beziehen können. Dafür setze ich mich gemeinsam mit lokalen Partnern in der Energiegenossenschaft ein und übernehme damit Verantwortung für den Klimaschutz.“

Bernd Wesselbaum

stv. Vorsitzender des Aufsichtsrates

Christian E. Wolf, LL.M.
Rechtsanwalt, Mediator

„Die Energiewende geht uns alle an. Unabhängig davon, ob man sich dem Thema aus der Blickrichtung des Klimawandels oder der Forderung nach Unabhängigkeit von Energieimporten nähert: Wir können uns dem Thema nicht entziehen. Die Energiewende lebt von Verantwortung, Solidarität und Mitmachen. Wirtschaft und Politik sind aufgerufen, das Thema in die Bevölkerung zu transferieren und Möglichkeiten der Teilhabe zu schaffen. Ich habe aus diesem Grunde früh meine Bereitschaft bekundet, die Gründung und Entwicklung einer Genossenschaft zur Bürgerbeteiligung zu begleiten und freue mich über die vielen engagierten Köpfe im Team. Das geplante Bürgerenergiegesetz wird wesentliche rechtliche Rahmenbedingungen setzen. Eine Genossenschaft verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke ihrer Mitglieder, vielmehr ist diese am Gemeinwohl orientiert. Mit ihr wollen wir einem breiten Kreis von Bürgerinnen und Bürgern in der Region Hellweg und Sauerland die Möglichkeit schaffen, sich als Mitglied aktiv an der Energiewende zu beteiligen.“

Christian E. Wolf

Aufsichtsratsmitglieder (alphabetisch sortiert)

Tim Behrendt, M.Sc.
Geschäftsführer
WSG Wirtschaftsförderungs-
und Stadtentwicklungsgesellschaft Menden mbH

Tim Behrendt ist Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft der Stadt Menden. Er hat ein Studium der Ingenieurwissenschaften als Master of Science an der Bergischen Universität Wuppertal abgeschlossen und ist neben seinem Beruf als Kommunalpolitiker der Freien Demokratischen Partei sowie als Brandmeister bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv. Wesentliche Stationen in seinem Lebenslauf waren diverse Führungspositionen bei Industrieunternehmen, u.a. auch als Nachhaltigkeitsmanager, sowie die eigene unternehmerische Tätigkeit im Bereich Technologietransfer und Managementberatung. Seine Schwerpunkte sind neben Wirtschafts- und Digitalpolitik auch Personal- und Organisationsentwicklung. Die Energiewende technologisch und wirtschaftlich zu begleiten sind für Tim Behrendt ein wesentlicher Anteil am Klimaschutz, für den er sich gerne mit Begeisterung engagiert.

André Dreißen
Geschäftsführer, Stadtwerke Soest

„Die Energiewende und damit der Ausbau der Erneuerbaren Energien vor Ort braucht die lokale Akzeptanz, um erfolgreich umgesetzt werden zu können. Die Genossenschaft bietet eine hervorragende Möglichkeit die Bewohner der Region direkt an der Energiewende teilhaben und somit auch davon profitieren zu lassen. Wir sehen in der Beteiligung der Bevölkerung einen zusätzlichen Schub für den Ausbau der grünen Energien und damit einen weiteren Beitrag für den Klimaschutz. Der Wunsch die Nachhaltigkeit vor Ort zu stärken und auf unserem Weg hinzu der Energieversorgung der Zukunft einen weiteren Schritt zu machen, war die Motivation für unsere Partnerschaft mit der Genossenschaft.“

André Dreißen


Carsten Eiber
Bereichsleiter FirmenkundenCenter, Sparkasse Hellweg-Lippe

„Seit mehr als zwei Jahrzehnten trage ich die Verantwortung für das Firmenkundengeschäft der Sparkasse. In dieser Zeit haben mein Team und ich viele spannende und erfolgreiche Projekte aus dem Bereich der erneuerbaren Energien begleitet und finanziert. Ich freue mich, durch mein Mitwirken im Aufsichtsrat der EEG Hellweg-Sauerland einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz und zur Sicherung der Energieversorgung in der Region leisten zu können.“

Carsten Eiber

Andreas Horstmann
Industriekaufmann, staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt
Angestellter der Landwirtschaftskammer NRW,
Versuchstechniker Pflanzenbau, Haus Düsse, Bad Sassendorf

Partizipation und Bürgerbeteiligung sind die DNA von Andreas Horstmann.
Der gebürtige Geseker engagiert sich neben Beruf und Familie auch politisch in der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“, der er seit 1986 angehört.
Ein besonderes Anliegen ist ihm die neutrale Information und Beratung zum Bau und Betrieb von PV-Anlagen sowie die Nutzung der erzeugten Energie, auch für Wärme und Mobilität (Sektorenkopplung).
Er kann als Initiator und Geschäftsführer mehrerer Bürgerenergiegesellschaften im Bereich Photovoltaik – unter anderem einer Freiflächen-PV-Anlage in Geseke mit einer Leistung von rd. 1.500 kWp – auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen, mit dem er der Genossenschaft unterstützend und beraten zur Seite steht.

Edgar Rüther
Leiter Regionalforstamt Soest-Sauerland
Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen

„Als Forstmann erlebe ich die Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels seit vielen Jahren hautnah. Dadurch bin ich der festen Überzeugung gelangt, dass die Abkehr von fossilen und die Hinwendung zu erneuerbaren Energieträgern jetzt sehr zügig angegangen werden muss, nicht zuletzt auch im Interesse unserer Kinder, Enkel und aller nachfolgenden Generationen. Mit der EEG Hellweg-Sauerland wollen wir einen Beitrag zu dieser umfassenden Transformation leisten und möglichst vielen Menschen die Möglichkeit bieten sich daran zu beteiligen.“

Edgar Rüther

Günter Wagner, Dipl.-Kfm./Verw.-Fachwirt
1. Beigeordneter, Kämmerer Gemeinde Möhnesee

„Klimaschutz, Nachhaltigkeit, ressourcensparender Einsatz von Technik und damit verbundene Entwicklung neuer Energiestandards sind zentrale Herausforderungen für die heutige und zukünftige Generation. Diesem Ziel und dieser Aufgabe möchte ich mich gemeinsam mit den Akteuren in der EEG Hellweg-Sauerland widmen und meine vorhandenen Erfahrungen und Kompetenzen hierzu einbringen.
Gemeinsam ist diese Zielsetzung durch eine starke Genossenschaft und kooperatives Miteinander zu erreichen.“

Günter Wagner
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner